... ich war ein verborgener Schatz und wollte erkannt werden ...

Saint-Exupery

»Adieu«, sagte der Fuchs. »Hier mein Geheimnis. Es ist ganz einfach: man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.«

»Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar«, wiederholte der kleine Prinz, um es sich zu merken.

»Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen«, sagte der Fuchs. »Aber du darfst sie nicht vergessen. Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast. Du bist für deine Rose verantwortlich...« 

Aus dem Buch: "Der kleine Prinz" von Antoine Marie Jean-Baptiste Roger Vicomte de Saint-Exupéry (1900 - 1944)

 
 

 

 

© 2024 Akademie-Lichtung

Berichtigung

Abdullah Ben Yahya zeigte einem Besucher ein Manuskript von eigener Hand. Der Mann sagte: „Aber dieses Wort wurde falsch geschrieben.“

Er strich das Wort sofort und schrieb es so, wie es sein Gast für richtig hielt. Als der Mann gegangen war, wurde Abdullah gefragt:
„Warum hast Du das gemacht, wo Du doch weißt, dass die ‚Korrektur‘ tatsächlich nicht passend war. Und Du hast das falsche Wort geschrieben, wo doch das Original
richtig war?“

Er antwortete: „Das war eine soziale Angelegenheit. Der Mann dachte, dass er mir helfen würde und dachte, dass der Ausdruck seines Unwissens ein Hinweis auf seine Kenntnisse wäre. Ich wendete das kultivierte und höfliche Verhalten an, nicht das wahrhaftige Verhalten, denn wenn Menschen Höflichkeit und sozialen Austausch wollen, können sie die Wahrheit nicht ertragen. Wäre ich im Verhältnis eines Lehrers zum Studenten zu diesem Mann gestanden, wäre die Sachlage anders gewesen.

Nur dumme Menschen und Pedanten meinen, dass es ihre Aufgabe sei, alle zu belehren, wo der Beweggrund der Menschen doch generell nicht ist, belehrt zu werden, sondern Aufmerksamkeit zu erregen.“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.